Helden2011

Lebenshilfe in Marktredwitz: Besuch der „Helden“ von 2011

Im September 2011 besuchten einige Harley-Fahrer des „South West Bavaria Chapters“ die Lebenshilfe in Marktredwitz, um beim Herbstfest unter dem Motto „Räder“ als Kulisse für eine heiße Tanzaufführung der Bewohner der Lebenshilfe zu dienen. Anschließend durften viele der Bewohner auf den Harleys mitfahren – ein toller Spaß für alle! Petra Jäckel von der Lebenshilfe bedankte sich damals per Email herzlich bei „Ihren Helden“.

Nun gab es einen weiteren Einsatz der „Helden“ auf 2 Rädern. Roland, ein Bewohner der Lebenshilfe in Marktredwitz, hatte zu seinem 40. Geburtstag nur einen einzigen Wunsch. Er wollte einmal bei einer Ausfahrt auf einer Harley Davidson mitfahren. Gesagt – getan. Die Heimleitung nahm Kontakt mit den Harleyfahrern aus Friedberg auf und die erklärten sich sofort bereit, wieder etwas zu organisieren. Leider machten die Eisheiligen die Ausfahrt am Pfingstwochenende unmöglich, aber bereits eine Woche später war es dann endlich soweit. Wolfgang kam mit 5 Freunden aus Wendelstein und Astrid und Michael J. fuhren mit ihren beiden Big Twins aus der Nähe von München zum Treffpunkt Landgasthof „Steinwald“. Dort trafen die Biker vom „South West Bavaria Chapter“ aus Oberbayern/Schwaben auf den heimischen „Steinwald Chapter Bavaria“, deren Mitglieder von der Idee begeistert waren und die Ausfahrt mit 5 Harleys unterstützen. Bereits beim Abholen von Roland im Wohnheim gab es einen riesigen Auflauf. Bewohner und Anwohner gaben dem Start der Geburtstagsausfahrt die richtige Kulisse.

Angeführt von Peter, dem Präsidenten des Steinwald Chapters und einem absoluten Kenner der kurvigen Nebenstraßen, ging die Tour mit 10 Harleys und einer Yamaha rund 120 Kilometer durch die schöne Landschaft im Naturpark Steinwald in der nördlichen Oberpfalz. Natürlich gab es zwischendrin eine Erfrischungspause mit Cafe und Eis - Roland entschied sich für Stracciatella - bevor ihn Wolfgang nach der Tour wieder nach Marktredwitz zurück chauffierte. Die beiden waren die gesamte Fahrt über die Gegensprechanlage der Helme verbunden und so bekam Wolfgang live mit, wie glücklich Roland während seiner Geburtstagsfahrt war.

Doch auch die Biker waren nach der Tour glücklich. Popeye, einer der Biker, sprach aus, was alle dachten: „Wir sind glücklich, wenn wir die kurvigen Straßen mit unseren Motorrädern genießen dürfen. Doch heute war der Genuss doppelt, den wir haben Rolands Wunsch erfüllt und ihn glücklich gemacht. Ein wunderbarer Tag auf unseren Motorrädern!“

Da der Tag mit teilweise 300 bis 400 km auch anstrengend war, genossen die Biker des „South West Bavaria Chapters“ ein gutes Abendessen mit heimischen Zoiglbier auf der Terrasse des Landgasthauses Steinwald und erlebten den traumhaften Sonnenuntergang im Fichtelgebirge. Nach einer erholsamen Nacht - der FC Bayern gewann gerade den Pokal mit einem spannenden Elfmeter schießen - genossen Astrid, Michael J. und Wolfgang die Heimfahrt am bisher wärmsten Tag des Jahres. Ein schöner Ausflug und eine gute Tat, die perfekte Kombination!

Für Astrid war es zusätzlich ein besonderes Erlebnis, ihre bisher längste Ausfahrt und die erste Ausfahrt in einer Gruppe auf ihrer Softail Slim. Dabei hat sie sich wacker geschlagen. Wolfgang und Michael J. gaben ihr beim gemeinsamen Zoiglbier am Samstagabend den Titel „Road Queen“.

Disclaimer | Kontakt | Impressum | Satzung